Landesgartenschau Wittstock/Dosse

Vom 18. April bis 6. Oktober 2019 fand in der Dossestadt Wittstock rund um die historische Stadtmauer ein einzigartiges Gartenfestival statt. Eine Million Blumenzwiebeln kamen in die Erde, 30.000 Sträucher und Bodendecker wurden gepflanzt, 500 Bäume, Fertighecken und Solitärgehölze komplettierten das Gelände, 200.000 Frühjahrs- und Sommerblumen füllten den Wechselflor auf einer Fläche von 2.500 Quadratmetern, 15.000 Quadratmeter Rollrasen wurden hier ausgelegt.

In 172 Tagen erlebten 412.698 Besucherinnen und Besucher das diesjährige brandenburgische Landesgartenfest. Gemeinsam mit der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin und den brandenburgischen Sparkassen ist Wittstock durch die Landesgartenschau, LaGa, nun stolzer, schöner und gelassener geworden.

Dr. Michael Ermrich: „Wir wollen, dass sich die Menschen in ihrer Heimat wohlfühlen. Deshalb setzen wir uns aktiv für eine nachhaltige Stärkung der Lebensqualität in den ostdeutschen Bundesländern ein. Brandenburg-Tage sind dabei wichtige Identifikationspunkte. Sie machen deutlich, wie schön es ist, in Brandenburg zu leben. Die Förderung des Gemeinwohls in Städten und im ländlichen Raum ist uns wichtig. Sie gehört zu unserem genetischen Code.

Blühflächen für eine nachhaltige Landwirtschaft

Umweltschutz und biologische Vielfalt sind aktuelle Themen der Landwirtschaftspolitik. So sind Blühflächen für eine nachhaltige Landwirtschaft und den Erhalt der Artenvielfalt unverzichtbar. Diese Flächen helfen die Artenvielfalt zu erhalten und dienen zahlreichen Tieren wie Bienen, Hummeln, Schmetterlingen, Vögeln, Kleinsäugern und Reptilien als Lebensraum und Nahrungsquelle.

In Kooperation mit dem Forum Natur und den Sparkassen in Brandenburg wurde 2019 das Projekt „Blühflächen“ des Landesbauernverbandes Brandenburg unterstützt. Insgesamt wurden 57 Förderanträge ausgereicht und damit über das Land Brandenburg verteilt 104 Blühflächen direkt gefördert. Die Initiative wurde inzwischen von der Landespolitik aufgegriffen. Sechs Millionen Euro stehen seit dem1. Januar 2020 für die „Förderung naturbetonter Strukturelemente im Ackerbau“, so heißt das Programm des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft, bereit. Ein toller Erfolg für die Natur und alle Beteiligten.

800 Jahre Rostock – Vielfalt entdecken im Land zum Leben

Bereits zum 13. Mal hatte das Land Mecklenburg-Vorpommern zum Bürgerfest eingeladen. Das Landesfest wurde zusammen mit dem 800. Jubiläum der Hanse- und Universitätsstadt Rostock gefeiert. Die Geschichte von Rostock, Mecklenburg und  Vorpommern ist wesentlich von der Hanse geprägt.

Eigens zum Jubiläum der Stadt wurde eine Gedenkmünze aufgelegt, die exklusiv bei der OstseeSparkasse Rostock erhältlich war. Aber auch darüber hinaus hatten OSPA und Sparkassen-Finanzgruppe Mecklenburg-Vorpommern das vielfältige Fest maßgeblich mitgestaltet.

Auf dem Neuen Markt, wo Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling und Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) auf der großen Bühne das Landesfest eröffnet hatten, war die OstseeSparkasse Rostock inmitten der Aussteller und touristischen Attraktionen mit einem Event-Point und einem bunten Programm vor Ort.

Schülerinnen und Schüler lesen Platt

Im Mai 2019 stimmte der Landtag von Sachsen-Anhalt einstimmig einem Antrag mit dem Titel „Niederdüütsche Sprook in Sassen-Anhalt wedder opleven laten“ (Drucksache 7/4357) der Regierungsfraktionen zu, worin sich das Land zu seiner Verantwortung für die Bewahrung und Förderung der niederdeutschen Sprache bekennt.

Diesem Bekenntnis folgen die Sparkassen mit der Förderung des Lesewettbewerbes von Beginn an. 25 Jahre „Schülerinnen und Schüler lesen Platt“ sind nicht nur ein starkes Zeichen, sondern vor allem ein großes Dankeschön an alle Beteiligten.

Goldene Henne

Der Herbst ist die Zeit des Publikumspreises „Goldene Henne“. Ein besonders Zeichen für Stärke, Hoffnung und Zuversicht ist dabei stets die Verleihung der Goldenen Henne in der Kategorie „Charity“. Im Jahr 2018 wurde mit diesem Preis  das beeindruckende Engagement des Sonnenstrahl e. V. Dresden – Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche gewürdigt. Der Verein unterstützt an Krebs erkrankte Kinder und deren Familien. Er stellt den betroffenen Eltern Unterkünfte zur Verfügung, damit diese ihren kranken Kindern nah sein können. Die Mitarbeiter spenden Trost und beraten und begleiten die Familien mit all Ihrer Erfahrung und Empathie durch die schweren Wochen, Monate und manchmal auch Jahre.

Mit der Goldenen Henne in der Kategorie „Charity“ werden Personen und Personengruppen geehrt, die sich durch ihr privates oder ehrenamtliches Handeln für das Gemeinwohl besonders verdient gemacht haben. Die Auszeichnung ist mit einer Spende in Höhe von 25.000 Euro dotiert, die der Preisträger für karitative Zwecke verwenden kann.